Hinweis

Ihre Browserversion wird leider nicht mehr unterstüzt. Dies kann dazu führen, dass Webseiten nicht mehr fehlerfrei dargestellt werden und stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Browser zu aktualisieren oder einen der folgenden Browser zu verwenden:

Neuwahlen bei der Dekanatsversammlung

Tandem Zecha und Schäfer führen das Senioren-Forum

Mainaschaff. Maria Zecha aus Hösbach und Anette Schäfer aus Dammbach führen als Tandem das Katholische Senioren-Forum Dekanate Aschaffenburg-Ost/West für die Amtsperiode bis Herbst 2018. Sie folgen der bisherigen Vorsitzenden Maria Klinkenberg, die aus familiären Gründen nicht mehr kandidierte. In ihren Ämtern bestätigt wurden Gertrud Geis aus Haibach als Kassiererin, Erika Kunkel aus Heigenbrücken als Schriftführerin, Monika Bamberg aus Laufach als Tanzbeauftragte, Bärbel Suchanka aus Haibach und Elfriede Sommer aus Großostheim als Beisitzerinnen.

Wieder gewählt wurden auch die Kassenprüferinnen Maria Bergmann aus Hösbach und Irmgard Zirpel aus Johannesberg. Dem Dekanatsvorstand qua Amt gehören Pfr. Andreas Reuter aus Laufach als Dekanatsaltenseelsorger und Regionalreferent Volkmar Franz an. Maria Klinkenberg wurde mit viel Lob für ihr Engagement in den letzten vier Jahren verabschiedet. Regionalreferent Volkmar Franz ehrte Sie mit einer Dankurkunde von Diözesanaltenseelsorger Pfr. Franz Schmitt. Er hob ihre hohe Wahrnehmungsgabe für alles hervor, was mit dem Thema "Senioren" zu tun habe und dankte ihr für die Intensivierung der Öffentlichkeitsarbeit. Klinkenberg bleibt der Dekanatsversammlung als Leiterin des Seniorenkreises Grünmorsbach erhalten.

Grußwort des Hausherrn
Pfr. Georg Klar begrüßte als Hausherr die ehrenamtlichen 40 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Seniorenarbeit im Pfarrheim in Mainaschaff. Er bezeichnete die Seniorenarbeit als wichtiges Feld in der Pastoral und berichtete von positiven Erfahrungen bei Besuchen von alten Menschen: "Da kommt mir immer ganz viel Leben entgegen!" Er verwies auch auf die guten Erfahrungen mit der "Offenen Altenarbeit in Mainaschaff". Maria Klinkenberg dankte Pfr. Klar und dem Seniorenteam unter der Leitung von Waltraud Herold für die Gastfreundschaft in Mainaschaff. Dem Dekanatsaltenseelsorger Pfr. Andreas Reuter konnte sie im Namen der Versammlung zu seinem 50. Geburtstag gratulieren.

Informationen aus dem Landratsamt
Kreisseniorenberaterin Daniela Jakob informierte die Ehrenamtlichen darüber, dass im Laufe des Jahres noch der neue Seniorenwegweiser des Landkreises erscheinen wird. Am 1. April kommt die neue Ausgabe der Seniorenzeitung "Lebensbogen" in Umlauf. Jakob verwies auf das Referentenangebot des Landratsamtes zu wichtigen Themen der Seniorenarbeit wie Sozialhilfeleistungen, Schwerbehindertenrecht, Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung.

Termine auf Dekanats-und Diözesanebene
Maria Klinkenberg stimmte auf die anstehenden Veranstaltungen auf Dekanatsebene ein: Am 12. April findet im Haibacher Pfarrsaal ab 15 Uhr eine Fröhliche Singrunde mit Norbert Kuznia aus Hösbach statt. Der Fröhliche Tanznachmittag in der Haibacher Sport- und Kulturhalle mit der Tanzbeauftragten Monika Bamberg ist am 18. April ab 14 Uhr geplant. Zur Dekanatswallfahrt in die Klosterkirche Fährbrück bei Würzburg sind am 10. Mai alle Senioren aus den beiden Dekanaten eingeladen. In vielen Pfarrgemeinden vor Ort werden hierzu Busse organisiert. Klinkenberg verwies auch bereits auf die Adventsfahrt nach Trier vom 12.-15.Dezember 2016. Regionalreferent Volkmar Franz verwies auf interessante Fortbildungsveranstaltungen für Ehrenamtliche in der Seniorenarbeit: Der Seminartag "Tanzen im Sitzen" am 8. April, ein Seminartag unter dem Titel "Ein Frischekick für den Seniorennachmittag" am 13. April und  das Seminar "Kurzfilme in der Seniorenarbeit" am 28. April, alle in Aschaffenburg im Martinushaus und die Liederwerkstatt zum Thema "Dankbarkeit" am 3. Mai in Retzbach. Informationen dazu gibt es in der Regionalstelle in Aschaffenburg, Tel: 06021/392160. Als ein Highlight in 2016 bezeichnete Franz das geplante Konzert mit der christlichen Liedermacherin Stefanie Schwab aus Würzburg am 20. April um 18.30 Uhr im Martinushaus. Für das Konzert ist der Eintritt frei, es wird aber um Spenden für ein Sozialprojekt in Indien gebeten.

Barmherzigkeit verändert die Welt
Der Bildungsteil der Dekanatsversammlung am Nachmittag fand zum Jahresthema 2016 des Senioren-Forums statt, "Barmherzigkeit verändert die Welt". Hier hat sich das Senioren-Forum an das von Papst Franziskus ausgerufene außerordentliche Heilige Jahr 2016 angedoggt. Regionalreferent Volkmar Franz lud die Ehrenamtlichen zu Übungen aus dem Gedächtnistraining und Bewegungsübungen zum Thema "Herz" ein und motivierte die Ehrenamtlichen zum Austausch über Erfahrungen aus dem Alltag, bei denen durch kleine Zeichen und Taten die eigene und die Lebenswelt von Mitmenschen zum Positiven verändert werden konnte. Für die Zeit des Alters sei es wichtig, so Franz, weniger zu klagen darüber, was einem nicht mehr möglich sei, sondern ein Bewusstmachen dessen, was einem noch möglich ist oder erst im Alter möglich ist. Die Ehrenamtlichen erhielten zu allen erprobten Methoden ausgearbeitete Arbeitshilfen.

Kontaktadressen:
- Dekanatsvorsitzende Maria Zecha (Tel: 06021/52563) und Anette Schäfer (Tel: 06092/7875)
- www.aschaffenburg-ost-west.seniorenforum.net
- Dekanatsaltenseelsorger Pfr. Andreas Reuter (Tel: 06093/407)
- Regionalreferent Volkmar Franz, (Tel: 06021/392160)
- www.seniorenforum.net
- Kreisseniorenberaterin Daniela Jakob (Tel: 06021/394385)

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung